Unbekannte Variante Xiphophorus Montezumae Rio tamsopo

  • Ich bin bei der Suche nach blutsfremden Männchen für meine Xiphophorus Montezumae Rio Tamasopo auf eine leuchtend grüngelbe Variante gestoßen.

    Kennt die jemand und kann mir evtl. jemand sagen wo ich die bekommen kann.


    https://en.wikipedia.org/wiki/Xiphophorus_montezumae

    Bilder

    • d96e0a1b31f718ab83287dfe04f940c5.jpg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BigMac ()

  • Hallo BigMac,


    ... wenn ein Fischbrötchen dir antworten darf?


    Diese xanthoristischen - im weitesten Sinne albinotischen - Tiere treten immer wieder mal auf. Eine spontane Mutation, hat nicht allzu viel zu bedeuten. Hatte ich bei X. nezahualcoyotl (hoffentlich richtig geschrieben?!) auch schon einmal.


    Tolle Tiere, aber da steht kein "Stamm" dahinter, deshalb sollte man keine Fotos davon verbreiten, zumindest nicht unkommentiert!


    ... und was bedeutet "blutsfremd", erinnert an schlimme deutsche Vergangenheit.


    Gruß


    Erich

  • Mit blutsfremd meine ich Männchen aus einem anderen Stamm / Blutlinie um

    Inzucht zu vermeiden und die genetische Diversität aufrecht zu erhalten

    Das halte ich bei meinen ganzen Xiphos so und auch bei anderen Poecilidae


    Denn noch danke für die Info.

    Dann kann ich das suchen lassen und werde auf Mutation hoffen und diese versuchen zu

    festigen. Oder Mutanten durch Zufall finden und konfiszieren. LOL

  • Hallo Erich! How are you? - Und uiiijeh - "Fischbrötchen"? - was soll denn das werden? Mit 'nem albinotischem Schwertträger statt Sardinen drauf? Also vor vielen, vielen Jahren, als ich noch Wasserflöhe in einem ansbacher Mühlbach für meine Guppys fing, da flitzte manchmal ein gelber Schatten durchs Wasser. Ich erfuhr später, das sei 'ne Goldorfe gewesen, is wohl auch 'ne albinotische Farbmorphe gewesen. Soll man auch als "Zierfisch" im Gartenteich halten können. Ob da ein "Stamm" dahinter steht, der sich nachzüchen lässt? Okay, 'n gelber Schwertträger und 'ne Goldorfe sind "different species" - is hier auch nur ein Rückblick auf meine Zeit mit den "Guppys im Gurkenglas", da war noch Guppy gleich Guppy! Es gab andere Sorgen als heute! - Stopp! "Goldguppys" gab's auch schon -die waren nicht selten. Auch eine albinotische Farbmorphe, die sich sogar rein nachzüchen liess. Gefiel mir aber weniger. Der "Urguppy" gefiel mir besser. Die "Geschmäcker" bei Aquarianern sind verschieden. Aber eins ist sicher und unumstösslich, den Mühlbach mit den Wasserflöhen und der Goldorfe gibt's schon lange nicht mehr, der wurde zugeschüttet, jetzt is da eine Schnellstrasse, die führt in die City. Wir leben "modern" - wollte ich nur sagen !- Das ist "die schlimme Gegenwart"! Es grüsst, auch "Fischbrötchen", Zephyr