• Hallo zusammen!


    Ich habe ein 160 Liter Becken gerade neu eingefahren und möchte es mit Wildformen besetzen. Ich würde es gerne als ein Artenbecken entweder mit Liberty Mollys, oder Perugia Kärpflingen besetzen. Jetzt ist es ja so, daß sich ein "Artenbecken" auf nur eine Art bezieht, wie der Name schon verrät. Gilt das auch für Fische anderer Spezies, wie Antennenwelse oder Panzerwelse, oder können die in einem Artenbecken mit z.B. den Libertys zusammen gehalten werden. Ich denke mal so daß es nur darum geht die "Art" Liberty Molly mit keinen anderen wie z.B. Black Mollys oder Red Mollys zusammen zu setzen, so daß ein wildes gekreuze ausgeschlossen wird und ich die Art der Liberty Mollys reinerbig erhalten kann. Sehe ich da den Sinn eines Artenbeckens so richtig, oder dürfen garkeine anderen Bewohner mit in's Artenbecken?


    Lieben Gruß

  • Artenaquarium bezieht sich im Wesentlichen auf eine Art aus dem Verwandtschaftskreis, natürlich können Bodenfische o.Ä. dazukommen, es stört ja nicht. Unpassend wären etwa Skalare - die fressen den Nachwuchs.


    HH